Urlaub mit Hund in Bayern

Bayern ist vielseitig und facettenreich. Die einzelnen Regionen im Freistaat sind geprägt von malerischen Altstädten, idyllischen Seen, imposanten Bergen, abwechslungsreichen Landschaften und verzauberten Burgen und Schlössern.

Egal, ob Bodensee oder Bayerischer Wald, die Region Allgäu oder Franken, die abwechslungsreiche Seenlandschaft in unmittelbarer Nähe zu München oder das Alpenvorland rund um Garmisch-Partenkirchen – das südliche Bundesland Bayern eignet sich ideal für einen Urlaub mit Eurem Hund.

Bayern ist vielseitig und facettenreich. Die einzelnen Regionen im Freistaat sind geprägt von malerischen Altstädten, idyllischen Seen, imposanten Bergen, abwechslungsreichen Landschaften und verzauberten Burgen und Schlössern. Auch die kulinarischen Genüsse und die bayerische Gemütlichkeit machen diese Region so einzigartig. Ihr werdet Euch rundum wohl fühlen.

In vielen Hotels, familiengeführten kleineren Pensionen, Ferienhäuser und -wohnungen bist Du mit Deinem Vierbeiner herzlich willkommen. Egal zu welcher Jahreszeit – Bayern ist daher immer eine Reise wert!



In Oberbayern befinden sich zum einen die höchsten Berge Deutschlands – die Zugspitze und der Watzmann – und zum anderen die zahlreichen Seen rund um das Einzugsgebiet der Landeshauptstadt München. An den meisten dieser Seen ist das Baden auch für Deinen Hund erlaubt. Die Landschaft in der Region ist ebenso vielseitig wie die gelebten Traditionen. Und was gibt es Schöneres als nach einer Wanderung einem der vielen Biergärten einen Besuch abzustatten!? Auch hier ist Dein Vierbeiner herzlich willkommen.

Die nördliche Region Franken ist bekannt für seine weitläufigen Weinberge, die versteckten Schlösser und Burgen, sowie die vielen mittelalterlichen kleinen Ortschaften. In den zahlreichen Naturparks kannst Du durch ausgedehnte Wälder und über Bergkuppen mit Deinem Vierbeiner wunderschöne Wanderungen unternehmen. Ein Spaziergang durch die Weinberge lässt sich mit einem Besuch in einer der zahlreichen Kellereien verbinden. Versäume auch nicht die traditionsreiche „Nürnberger Rostbratwurst“ zu kosten.

Eine der größten Waldlandschaften Europas, der Bayerische Wald, liegt in Ostbayern. Pures Wanderglück versprechen so zum Beispiel die vier Gipfel des „Großen Arber“. Bei gutem Wetter bietet sich eine traumhafte Fernsicht, mit etwas Glück sogar bis zu den Alpen. Neben abwechslungsreichen Wanderungen in einer unberührten Natur kannst Du hier aber auch deutsche Geschichte erleben, zum Beispiel in der Altstadt von Regensburg oder der Gedenkstätte Walhalla. 

Bayerische Gemütlichkeit, altes Brauchtum, verträumte Städte und eine unberührte Natur mit weitläufigen Wiesen und einer faszinierenden Gebirgslandschaft findest Du im Allgäu. Wenn Du geschichtlich interessiert bist, dann besuche unbedingt das imposante Schloss Neuschwanstein bei Füssen. Aber auch die Nähe zum Bodensee mit seinen zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten macht die Region bei Urlaubern beliebt. Genieße die gemeinsame Zeit bei Wanderungen durch Obstbäume, Wiesen und Wälder und lass den Tag bei einer Abkühlung an einem der vielen Hundestrände am Bodensee ausklingen.

Die einzelnen Regionen in Bayern bieten für jedes Bedürfnis das Richtige, egal zu welcher Jahreszeit. Dein Vierbeiner wird die gemeinsame Zeit genießen.




Bayern ist eine sehr hundefreundliche Region. Wenn Du mit Deinem Hund in den Freistaat reisen möchtest, solltest Du aber ein paar Dinge beachten:

Leinenpflicht: Im Zeitraum März bis Juli sollte der Hund in der freien Natur an der Leine bleiben. Die heimischen Wildtiere ziehen zu dieser Zeit ihren Nachwuchs groß und jagende Hunde stellen für diese eine tödliche Gefahr dar.

Hundekot: Nimm Kotbeutel mit und entferne die Hinterlassenschaften Deines Hundes.

Mitnahme im eigenen PKW: Jeder Hund sollte im Auto durch eine Transportbox, eine Abtrennung mit Gitter von Fahrgastraum und Kofferraum oder ein Geschirr mit Sicherheitsgurt gesichert sein.

Gastronomie: Normalerweise sind Hunde in der Gastronomie meist herzlich willkommen. Vergewissere Dich vorher, ob der Hund mit ins Restaurant, den Biergarten oder das Café darf. Wenn dies der Fall ist, sollte der Hund auf jeden Fall (!) angeleint sein.

Sehenswürdigkeiten: Der Zutritt zu Sehenswürdigkeiten, Museen oder Kirchen ist Hunden meist nicht gestattet.

Weidetiere: Halte generell genügend Abstand zu Weidetieren auf den Wiesen und Almen.


Du sehnst Dich nach einem abwechslungsreichen, aber trotzdem entspannten Urlaub mit Deinem Vierbeiner – dann ist Bayern genau die richtige Region für Euch. Es erwarten Dich sicherlich aufregende und unbeschwerte Urlaubstage mit Deiner „Fellnase“.

Der Artikel wurde verfasst von
Michaela Olbert
Neben dem Thema „Reisen“ gehört ihre zweite Leidenschaft den Hunden. Seit 2016 lebt sie in Südtirol und bietet regelmäßig geführte Wandertouren mit Hund an. Neben Fachartikel für diverse Zeitungen und Magazine hat Michaela bereits ihr erstes Buch „Gesunder Hund mit dem richtigen Futter“ geschrieben.

Noch nicht das Passende gefunden?