Sicher mit dem Hund im Urlaub

Eine Reise ist für einen Hund eine große Herausforderung, denn das Tier ist mit einer neuen Umgebung und vielen neuen Eindrücken konfrontiert. Für einen entspannten Urlaub sollten deshalb einige Vorkehrungen und Sicherheitsmaßnahmen getroffen werden. Der Beitrag zeigt die wichtigsten Tipps dazu auf.

Ein gemeinsamer Urlaub mit Deinem Vierbeiner kann aufregend sein. Foto: Drobot Dean – stock.adobe.com
Allgemeine Hinweise
Hunde sind neugierig und erkunden gerne ihre Umgebung. Daher solltest Du sicherstellen, dass er eine angenehme und stressfreie Zeit hat. Folgende Dinge solltest Du beherzigen:

Reisevorbereitungen
Informiere Dich im Voraus über die Reisebestimmungen für Haustiere. Insbesondere über den Transport und die Unterkunft am Zielort. Überprüfe, ob Du spezielle Dokumente wie Impf- oder Gesundheitspässe benötigst und ob es bestimmte Einreisebestimmungen gibt.

Geeignete Unterkunft: Stelle sicher, dass die Unterkunft, in der ihr übernachtet, hundefreundlich ist. Kläre im Voraus, ob Haustiere erlaubt sind und ob es möglicherweise Einschränkungen oder zusätzliche Gebühren gibt. Es ist von Vorteil, wenn der Ort hundesicher ist und über ausreichend Platz verfügt.

Gesundheitsvorsorge: Stelle sicher, dass Dein Hund gesund ist und alle erforderlichen Impfungen auf dem neuesten Stand sind. Frage Deinen Tierarzt nach einer geeigneten Reiseapotheke für Deinen Hund. Das gilt besonders, wenn Du in eine Region reist, in der bestimmte Parasiten oder Krankheiten vorkommen können.

Identifikation und Dokumentation: Kontrolliere, ob Dein Vierbeiner mit einer gut lesbaren Halsbandplakette ausgestattet ist, auf der Deine aktuelle Telefonnummer vermerkt ist. Außerdem sollte Dein Hund einen Mikrochips haben. Als Hundebesitzer bist Du unter Umständen sogar dazu verpflichtet, Deinen Hund zu chippen. Vergiss nicht, die Kopien aller wichtigen Dokumente mitzuführen, einschließlich Impfnachweise, Tierarztunterlagen und Kontaktdaten.

Reiseausrüstung: 
Packe alles Notwendige ein wie: 
·      den Wassernapf, 
·      ausreichend Futter für die gesamte Reisedauer, 
·      die Leine, 
·      ausreichend Spielzeug, 
·      sein Körbchen,
·      eine Decke zum Schlafen
·      sowie eventuell Medikamente oder spezielle Pflegeprodukte, die benötigt werden.

Sicherheit und Komfort
Eine weitere Sicherheitsvorkehrung ist während der Fahrt eine ordnungsgemäße Transportbox zu verwenden oder ein spezielles Sicherheitsgeschirr für die Reise anzubringen. Mach regelmäßige Pausen, damit Dein Hund sich strecken, Wasser trinken und sich lösen kann. Vermeide es, ihn im Auto bei warmem Wetter allein zu lassen.

Reiseziel und Aktivitäten
Wähle ein Reiseziel, das hundefreundlich ist und Aktivitäten bietet, die sich gut eignen. Berücksichtige dabei die Bedürfnisse und Vorlieben Deines treuen Gefährten. Plane Spaziergänge, Wanderungen oder Alternativen ein, bei denen Ihr Euch ausreichend bewegt.

Rücksichtnahme auf andere
Nicht jeder Mensch ist ein Hundeliebhaber. Halte deshalb Dein Haustier an öffentlichen Orten immer an der Leine und beachte lokale Vorschriften. Achte darauf, dass er andere Gäste nicht stört oder belästigt.
Halte Dein Hund an öffentlichen Orten an der Leine. Foto: Africa Studio – stock.adobe.com
Nützliche Versicherungen im Urlaub
Während der Reisevorbereitung solltest Du Dir nicht nur Gedanken um das Gepäck und die Route machen, sondern auch um den passenden Versicherungsschutz. Oft decken bereits vorhandene Policen auch im Urlaub bestimmte finanzielle und rechtliche Risiken ab. Mit einer geeigneten Versicherung kannst Du sicherstellen, dass Dein treuer Begleiter ebenfalls optimal versorgt wird, falls etwas passieren sollte. 

Der Deckungsumfang und die Leistungen können je nach Anbieter variieren. Vor Deiner Reise solltest du prüfen, ob mögliche Absicherungen auch im Ausland gelten – und ob dein Tier im Versicherungsschutz mit integriert ist. 

Unfall- und Krankenversicherung
Eine Krankenversicherung für den Hund übernimmt in der Regel die Kosten für tierärztliche Behandlungen und Operationen im Falle von Krankheiten oder Verletzungen. Das umfasst auch Medikamente, Diagnostik und Nachsorge. 

Mit einem entsprechenden Auslandsschutz werden diese Leistungen auch bei einer Behandlung in anderen Ländern übernommen – genauso wie die Kosten für notwendige Impfungen. Denke zudem an den Heimtierausweis, mit dem du die Impfungen nachweisen kannst. Für Hunde ist der Ausweis EU-Ländern verpflichtend.

Haftpflichtversicherung
Ähnliches gilt hier: Wenn Dein treuer Freund während des Urlaubs oder im Alltag Schäden am Eigentum verursacht oder Personen verletzt, deckt die Versicherung die finanziellen Folgen und eventuelle Schadensersatzansprüche ab – wenn das Tier mitversichert ist. Falls der Schutz nicht im Ausland gilt, kann unter Umständen eine spezielle Hundehalterhaftpflicht mit Auslandsschutz mehr Sicherheit bieten.

Rechtsschutzversicherung
In einer ungewohnten Umgebung können leichter unvorhergesehene Situationen auftreten, die zu Konflikten führen. Sollte Dein Vierbeiner etwa eine Person verletzen oder Sachschäden verursachen, können hohe Kosten für Arztbesuche oder Schadensersatzforderungen auf Dich zukommen. Diese sind über eine entsprechende (Hunde-)Haftpflichtversicherung abgedeckt. Kommt es hierbei allerdings zum Rechtsstreit, können zusätzlich hohe Kosten entstehen.

Eine Rechtschutzversicherung bietet Dir einen sofortigen Zugang zu einer professionellen Rechtsberatung. Hast du noch keine Police und möchtest auf Nummer Sicher gehen, kannst du den Vertrag auch kurzfristig abschließen und kannst von der Rechtsschutzversicherung sofort ohne eine lange Wartezeit profitieren.

Die Wartezeit bis zum Greifen des Versicherungsschutzes variiert je nach dem Bereich, für den er gelten soll. Es ist wichtig zu beachten, dass das von den individuellen Bedingungen der Versicherung abhängt. Finde heraus, welche Punkte Dir wichtig sind und welche Leistungen Du im Urlaubsland beanspruchen kannst. 

Reisekosten
Manche erstatten die Kosten für die vorzeitige Beendigung Deines Urlaubs, falls Du oder Dein Vierbeiner unerwartet erkrankt oder verletzt seid und eine Rückkehr nach Hause erforderlich ist.

Zusätzliche Leistungen
Je nach Versicherungsanbieter können weitere Leistungen enthalten sein. Darunter fallen Unterbringungskosten für dein Haustier oder eine 24-Stunden-Notfall-Hotline, die Dir rund um die Uhr zur Seite steht.

Damit deine individuellen Bedürfnisse und Anforderungen erfüllt werden, solltest Du die Leistungen sorgfältig prüfen. Eine umfassende Versicherung bietet Dir jedoch die Gewissheit, dass Du und Dein Hund abgesichert sind falls unerwartete Situationen auftreten sollten.

Erste-Hilfe-Maßnahmen im Ernstfall
Als aufmerksamer Hundebesitzer musst Du wissen, wie Du in Ernstfall Deinem Vierbeiner helfen kannst. Daher ist es wichtig, grundlegende Erste-Hilfe-Maßnahmen zu kennen und im Notfall anzuwenden. Diese Maßnahmen können dazu beitragen, die Situation zu stabilisieren und dem Hund bis zur tierärztlichen Versorgung Erleichterung zu verschaffen. Hier sind einige wichtige Erste-Hilfe-Maßnahmen, die Du beachten solltest:

Wunden versorgen
Falls er eine offene Wunde hat, sollte sie mit sauberen Händen und am besten mit einem sterilen Verband abgedeckt werden. So verhinderst Du eine Infektion. Über Druck auf die Wunde aus, damit die Blutung stoppt.

Atemwege kontrollieren
Wenn der Hund Probleme beim Atmen hat oder ein Fremdkörper in seinen Atemwegen steckt, kann eine Atemwegsblockade vorliegen. In diesem Fall solltest Du vorsichtig versuchen, den Fremdkörper zu entfernen oder eine stabile Seitenlage einnehmen, um die Atemwege freizumachen.

Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW)
Wenn kein Atem oder kein Herzschlag zu spüren ist, solltest Du umgehend mit der Herz-Lungen-Wiederbelebung beginnen. Hierbei werden Herzdruckmassage und Beatmung im Verhältnis 30:2 durchgeführt, bis professionelle tierärztliche Hilfe zur Verfügung steht.

Vergiftungen
Falls der Verdacht auf eine Vergiftung besteht, sollte umgehend ein Tierarzt kontaktiert werden. Wenn möglich, sollten Informationen über die Art der Substanz und die Menge zur Verfügung gestellt werden. In einigen Fällen kann das Auslösen des Erbrechens oder das Spülen des Mauls mit Wasser empfohlen werden, jedoch nur auf Anweisung eines Tierarztes.

Hitzschlag
Bei Anzeichen eines Hitzschlags wie starkem Hecheln, Erbrechen oder Schwäche solltest Du Deinen tierischen Begleiter an einen kühlen Ort unterbringen. Sprühe ihn mit Wasser an oder leg ein kühles und feuchtes Tuch unter ihm, um die Körpertemperatur zu senken. Ein Tierarzt sollte ebenfalls kontaktiert werden.

Mögliche Gefahren im Wasser
Sommerurlaub bedeutet in der Regel Strand, Pool und Seen. Die Sicherheit im Wasser ist von großer Bedeutung, da sich einige Hunde manchmal überschätzen. Deshalb solltest Du auf folgende Dinge achten:
Beobachte die Schwimmfähigkeiten Deines Hundes. Foto: R.Bitzer Photography – stock.adobe.com
Schwimmfähigkeit überprüfen
Nicht alle Hunde sind von Natur aus gute Schwimmer. Bevor Du Deinen treuen Begleiter ins Wasser lässt, solltest Du sicherstellen, dass er schwimmen kann. Starte mit flachem Wasser und gib ihm Zeit, um sich an das Schwimmen zu gewöhnen.

Gefahren im Wasser erkennen
Achte auf potenzielle Gefahren im Wasser wie starke Strömungen, Strudel, Tiefen oder Hindernisse wie Felsen oder Treibholz. 

Vorsicht bei Salzwasser
Salzwasser kann die Haut reizen und zur Dehydrierung führen. Spüle Deinen Hund nach dem Schwimmen im Meer gründlich mit klarem Wasser ab, um das Salz zu entfernen.
Der Artikel wurde verfasst von
Top-Hundeurlaub
Wir sind ein Team aus leidenschaftlichen Hundehaltern, verrückten Abenteurern, seriösen Geschäftspartnern und kreativen Köpfen, die Lust haben, immer was besonderes für ihre Kunden zu machen.

Empfohlene Unterkünfte

Plantahaus Urlaub mit Hund in der Schweiz bei top-hundeurlaub-03
Malans

Ferienwohnung im Plantahaus

Die Gemeinde Malans liegt oberhalb der Einmündung der Landquart in den Rhein auf einem Schuttkegel fünf Kilometer südöstlich von Maienfeld. Diese Gegend wird nicht umsonst »Der Garten Graubündens« genannt.

Ab 1.803 € / 7 Nächte
Gollwitz / Insel Poel

Feriendomizil Habetha 3

Urlaub mit Hund an der Ostsee: es gibt kaum einen besseren Ort, um seine Ferien mit Hund zu verbringen. 90 Prozent der Strände sind für Hunde zugelassen, Sie können hier immer also gemeinsam mit Ihrem Vierbeiner auf Entdeckungstour gehen.

Ab 95 € / 1 Nacht
Petit Bersac

Landhaus La Gravette

Ruhig gelegenes Natursteinhaus mit weiter Aussicht auf die malerischen Flusslandschaften der Dronne. Hunde sind hier herzlich willkommen und wohnen kostenfrei.

Ab 600 € / 7 Nächte
Tetenbüll

Ferienwohnung DE OLE PEERSTALL

Unser hunde- und familienfreundlicher Erlebnisbauernhof liegt auf einer Warft in Tetenbüll, einem kleinen Dorf mitten auf der Nordseehalbinsel Eiderstedt zwischen Tönning und St. Peter-Ording.

Ab 85 € / 1 Nacht
Freienfeld bei Sterzing

Romantik Hotel Stafler in Südtirol

Willkommen im hundefreundlichen Romantik Hotel Stafler in Südtirol. Wir freuen uns schon sehr auf Sie und Ihren vierbeinigen Begleiter, genießen Sie unsere vielfältigen Angebote für zwei und vierbeinige Gäste.

Ab 77 € / 1 Nacht
Unterschächen

Ferienhaus Stüssihofstatt

Die Stüssihofstatt stammt aus dem Jahr 1450 und ist damit eines der ältesten Bauernhäuser des Kantons Uri. Ideal für einen Urlaub mit Hund.

Ab 961 € / 7 Nächte
Oberterzen

Ferienhaus Schindelhaus am Walensee

Das 1755 erbaute markante Wohnhaus steht im Dorfkern von Oberterzen im Kanton St. Gallen und zeigt exemplarisch auf zwei Stockwerken, wie sich historische Bausubstanz mit modernem Luxus verbinden lässt.

Ab 1.629 € / 7 Nächte
Scuol

Ferienwohnung Engadinerhaus unten

Traumhafte Ferienwohnung im Engadin. Von hier aus starten Sie und Ihr Hund im Sommer zu Wanderungen und im Winter zu diversen Aktivitäten im Schnee.

Ab 1.447 € / 7 Nächte
Concarneau

Das private Bretagne Ferienhaus

Wellness in der Natur; Waldbaden im Bannwald und Kneippen im Bachlauf. Balsam für Körper und Seele. Herzliches, privates Ferienhaus in Alleinlage für bis zu 6 Personen und Hund.

Ab 1.590 € / 7 Nächte
Holmsjö

Ferienhaus (42) in Schweden am See mit Sauna bei Saleboda

Modernes wohnen in Südschweden, direkt am See, mit eingezäuntem Grundstück, eigener Sauna, eigenem Steg und eigenem Boot. Ihre Freunde wollen mit? Dann einfach eines der beiden identischen Nachbarhäuser dazu buchen. Jedes der Häuser hat Platz für 6 Personen, so k...

Ab 700 € / 7 Nächte
Trebeurden

Ferienhaus »Granit Rose«

Das 4 Sterne Ferienhaus mit eingezäuntem Garten in der Bretagne und nur 900m vom Strand entfernt, dient als idealer Ausgangspunkt für Erkundungstouren an der Küste.

Ab 130 €
Forserum

Traum-Ferienhaus Nr. 4 am See (Haus 4)

Traum-Ferienhaus für Sie und Ihren Hund direkt am See, mit eigener Sauna und großer Terrasse über dem See. Nach dem Saunagang können Sie so direkt in das kühle Nass des Sees springen.

Ab 650 € / 7 Nächte

Diese Beiträge interessieren dich vielleicht auch

Urlaubsideen mit Hund

Hausboot mit Hund

Urlaubsideen mit Hund

Urlaub am Gardasee mit Hund

Einreisebestimmungen, Praktische Reisetipps, Urlaubsideen mit Hund

Urlaub mit Hund in Frankreich

Noch nicht das Passende gefunden?