Urlaub mit Hund: Diverse Unterkunftsmöglichkeiten für Hundebesitzer

Egal, ob im Urlaub in der Stadt oder auf dem Land – die Suche nach einer Unterkunftsmöglichkeit, in der Hunde willkommen sind, kann eine Herausforderung sein. Das ist jedoch kein Grund aufzugeben, schließlich sind Herausforderungen da, um sie zu meistern.

Hundefreunde, welche die Chance ergreifen möchten, gemeinsam mit ihrem Vierbeiner zu verreisen, haben verschiedene Unterkunftsarten zur Auswahl.
Reisevorbereitung: To-Do-Liste vor dem Urlaub

Das Angebot an Beherbergungsarten für Vierbeiner und ihre Besitzer ist größer und bequemer als viele denken. Zwar gibt es überall feststehende Regeln, welche zu befolgen sind, jedoch ist nicht immer davon auszugehen, dass sich eine Unterkunft gegen Hunde ausspricht. Grundsätzlich ist es wichtig, sich vor der Reise mit den Gegebenheiten vor Ort vertraut zu machen. Zudem müssen folgende Vorbereitungen und Kriterien, vor dem Verreisen mit Hund, geprüft und berücksichtigt werden:

  • Hundehaftpflicht: Eine Hundehaftpflichtversicherung ist nicht in allen Bundesländern Deutschlands Pflicht. Eine generelle Verpflichtung zum Abschluss gilt bisher nur in Hamburg, Berlin, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen. Möchte man seinen Vierbeiner mit in den Urlaub nehmen, so kann eine solche Versicherung jedoch von hohen Kosten schützen. In Urlaubsbeherbergungen sind durch den Hund entstandene Schäden meist selbst zu begleichen. Eine Hundehaftpflichtversicherung kann vor solchen und weiteren Kosten schützen. 

  • Papiere: Wenn die Reise im EU-Raum erfolgt, benötigt der Hund eine Mikrochip-Kennzeichnung, eine gültige Tollwutschutzimpfung sowie einen EU-Heimtierausweis. Der Heimtierausweis muss unter anderem Informationen zur Identität und dem Impfstatus des Tiers enthalten. In manchen Ländern gibt es für die Einreise zusätzliche Bestimmungen, welche vorab geprüft werden sollten. Zudem sollten bei einer Autoreise die Einreisebestimmungen aller Durchfahrtsländer geprüft werden, sodass die Reise reibungslos stattfinden kann. Im Nicht-EU-Ausland müssen Tiere oft beim Zoll angemeldet werden, damit eine Identitätsfeststellung durchgeführt werden kann.

  • Versteckte Kosten: In manchen Unterkünften ist nur eine begrenzte Anzahl an Hunden pro Raum gestattet. Des Weiteren fallen bei Haustieren meist Übernachtungskosten an. Um versteckte Kosten bereits vor der Reise zu kennen, empfiehlt es sich vor der Buchung das Personal zu kontaktieren. Im Telefonat oder per Mail können beiläufig weitere Fragen, über die Tierfreundlichkeit der Unterkunft, gestellt werden.

Achtung: Nicht nur jedes Land, sondern auch jede hundefreundliche Unterkunft hat seine Vorgaben. In manchen der Beherbergungen ist eine Hundehaftpflichtversicherung ein Check-In-Kriterium. Ein weiteres Kriterium kann eine tierärztliche Untersuchung vor der Anreise sein. Die benötigten Infos zur Impfung und zum Gesundheitscheck können beim Tierarzt angefragt werden. Die gesetzlichen Anforderungen eines Landes können vorab in Touristenbüros, Konsulaten oder auf den jeweiligen Länderseiten im Internet in Erfahrung gebracht werden. Hoteleigene Bestimmungen sollten vor der Reise angefragt werden.

Hotelarten und ihre Gegebenheiten

Hotels zählen zu den beliebtesten Unterkunftsmöglichkeit und sind so gut wie in jedem Reiseziel vertreten. Der deutsche Tourismusverband unterscheidet herkömmliche Hotels, in denen mindestens 20 Gästezimmer, eine Rezeption, eine tägliche Zimmerreinigung, zusätzliche Einrichtungen und ein Restaurant für Hausgäste zur Verfügung stehen, von Hotels mit anderen Angeboten. So gibt es auch sogenannte All-Suite-Hotels, Apartmenthotels, Hotel garni’s und Kurhotels. 

In allen Hotelformen gibt es meist Hausregeln. Sind Hunde gestattet, so sollten diese vor der Buchung genauer begutachtet werden. In manchen Hotels ist es beispielsweise nicht gestattet, dass sich der Hund in der Hotelanlage erleichtert. Ist dies der Fall, so muss der Hund außerhalb der Anlage ausgeführt werden. Auch die Unterbringung im Zimmer, wird von den meisten Hotels, nur unter gewissen Voraussetzungen gestattet. So ist das Betreten des Hotelbettes den Hunden meistens untersagt, weshalb es sein kann, dass eine Hundedecke oder ein Hundekorb von Nöten ist. 

Motels: Betten für weniger Geld

Ein Motel – in Deutsch Rasthaus, Raststätte oder Autohof – ist eine Beherbergungsart für Auto- und LKW-Reisende. Dass Motels jedoch nur von Autoreisenden besucht werden können, ist falsch. Die Idee hinter den Rasthäusern, war ursprünglich Autoreisenden und LKW-Fahrern eine billige Unterkunftsmöglichkeit, während langen Fahrten zu bieten. Ihr Sitz war meist neben Hauptstraßen und Autobahnen. Diese Motels eigneten sich jedoch weniger für Urlauber, da der Lärm der Straßen weniger erholsam wirkt. Neben dem Lärm erschwerte sich auch der Spaziergang neben den Straßen.

Heute lässt sich die Unterkunftsart auch abseits der Straßen finden. Und besonders diese, eignen sich für Hundebesitzer. In den Motels ist es erneut wichtig die Hausregeln für Hunde zu beachten. Zudem ist die Bindung, zwischen Gast und Gastgeber, bei einem Motel geringer als bei einem Hotel, weshalb es ein Paar Dinge zu beachten gibt. So ist es besonders bei einem Aufenthalt mit Hund wichtig, dass bereits vorhandene Schäden im Raum fotografiert und gemeldet werden. 

Homestay bei einer Gastfamilie: Kulturen mit dem Vierbeiner kennenlernen

Homestays sind eine kostengünstige Unterkunftsart, in welcher man bei einer einheimischen Familie auf Zeit lebt. Reisende, welche sich für Homestays entscheiden, lernen durch das Leben mit Einheimischen die Kultur besser kennen und erleben das Land auf eine ganz andere Weise als Hotel- oder Motelbesucher. 

Auf den meisten Homestay-Vermittlungsseiten geben die Gastgeber ihre Interessen an, sodass Gäste den Gastgeber bereits vor der Buchung etwas kennenlernen können. Zudem sind die Unterkunftsmöglichkeiten bei Homestays sehr individuell. Ist man mit dem Hund unterwegs, so kann ein Homestay auf einem Bauernhof optimal sein. Um sicher zu gehen, dass Hunde gestattet sind, empfiehlt es sich dem Gastgeber vorher über den Hund und seine Größe zu informieren. 

Camping im Camper oder Zelt

Online lassen sich zahlreiche Campingplätze für Campingfreunde mit Hund finden. Manche der hundefreundlichen Plätze, bieten den vierbeinigen Gästen sogar spezielle Freilaufflächen, Hundeduschen, Hundeschulen und Hundespielplätze an. Wer sich für diese Option entscheidet, sollte vorab folgende Informationen in Erfahrung bringen:

  • Wo ist mein Hund erlaubt?
  • Wo schläft mein Vierbeiner am besten?
  • Ist mein Hund im Camper/Zelt sicher?
  • Kann ich meinen Hund überall mithinnehmen?
  • Muss mein Hund irgendwann für kurz oder lange allein bleiben?
  • Eignet sich mein Hund für das Übernachten in einem Camper/Zelt?
  • Eignet sich der Camping Platz für meinen Hund?
  • Ist die Umgebung um meinen Camper/mein Zelt zu laut?
  • Was tue ich, wenn mein Hund am Campingplatz bellt?
  • Was kann ich mit meinem Hund im Reiseziel unternehmen?

Ferienwohnungen oder -häuser

Ferienwohnungen und -häuser bieten Hundebesitzern viele Vorteile und Freiheiten. Zum einen sind sie meist wesentlich günstiger als Hotels. Besonders bei einem längeren Zeitraum oder wenn man mit mehreren Personen verreist, macht sich der Preisunterschied bemerkbar. Neben dem Preisvorteil bieten die Ferienwohnungen und -häuser Hundebesitzern zudem genug Wohnraum, um den Vierbeiner etwas Freiraum zu lassen. Idealerweise hat die Unterkunft einen Garten, indem der Hund etwas entspannen und spielen kann.

Bei der Ankunft in der Bleibe empfiehlt es sich, ähnlich wie bei dem Motel, alle bereits vorhandenen Schäden zu fotografieren und melden. Zudem sollte eine Hundehaftpflichtversicherung vorhanden sein, da eine Ferienwohnung mehr Ausstattung hat als andere Unterkunftsarten und deshalb auch mehr Schaden angerichtet werden kann.

B&Bs – Bed and Breakfast

Sogenannte B&Bs gibt es in verschiedenen Preisklassen und mit mehr oder weniger persönlicher Note. Die Unterkunft beschreibt übersetzt eine Beherbergungsoption bei der man ein Bett und Frühstück mit einer sehr familiären Atmosphäre gestellt bekommt. Die Unterkunft ist in einem Privathausähnlichen Gebäude, wodurch die Anzahl der Zimmer sehr begrenzt ist. 

Ähnlich wie bei der Homestay-Option hat „Bed and Breakfast“ den Vorteil, dass man im direkten Kontakt zu den einheimischen Gastgebern steht. Dadurch lässt sich die Kultur des Reiseziels besser kennenlernen. Außerdem schaffen hundefreundliche B&Bs, den Vierbeinern eine stressfreiere Umgebung als ein Hotel oder ein Motel. Dies liegt daran, dass in der Unterkunftsart kein Massentourismus herrscht und der Hund somit nur wenigen Menschen ausgesetzt ist.

Bilder
Bild 1: Adobe Stock, © Iulia – ID: 483434260
Bild 2: Adobe Stock, © DragonImages – ID: 104135850
Bild 3: Adobe Stock, © Rawpixel.com – ID: 439295855
Bild 4: Adobe Stock, © bongkarn – ID: 513462893
Der Artikel wurde verfasst von
Top-Hundeurlaub
Wir sind ein Team aus leidenschaftlichen Hundehaltern, verrückten Abenteurern, seriösen Geschäftspartnern und kreativen Köpfen, die Lust haben, immer was besonderes für ihre Kunden zu machen.

Empfohlene Unterkünfte

Mühlbach

Hotel Leitner in Südtirol

Herzlich Willkommen in unserem hundefreundlichen Hotel Leitner in Südtirol. Hunde sind bei uns herzlich willkommen.

Ab 74 € / 1 Nacht
Großarl

Feriendorf Holzleb’n - Ferienwohnungen

Genießen Sie mit Ihrem Hund einen unvergesslichen Urlaub am Bauernhof - in den Ferienwohnungen des Feriendorfs Holzleb’n im Großarltal.

Ab 155 € / 1 Nacht
Mühlbach

Molaris Lodges

Am Eingang des malerischen Pustertals zwischen historischen Städten und weitläufigen Almen gelegen, erwartet Sie unser Ihr neues Wohlfühlhotel mit allem Komfort für Ihre Erholung.

Ab 124 € / 1 Nacht
Etruskerküste Toskana

Landhaus »La Campagnola« mit Pool in Meeresnähe

Traumurlaub in der Toskana: wunderschönes hundefreundliches Ferienhaus »Villa La Campagnola« für bis zu 15 Personen mit eingezäuntem Garten und privatem Pool. Die Etruskerküste mit seinen schönen Sandstränden erreichen Sie in nur 15 Minuten.

Ab 1.200 € / 7 Nächte
Schmalfelden

Schmalfelden No.95

Ebenerdige Ferienwohnung Schmalfelden No. 95 mit Spa-Oase im Wohnzimmer: Kompakt-Sauna, Ruheliegen und Kamin. Eingezäunter Garten mit toller Veranda!

Ab 100 € / 1 Nacht
Balderschwang

Urlaub mit Hund im HUBERTUS Mountain Refugio Allgäu

Erleben Sie mit uns. Genießen Sie mit uns. Entschleunigen Sie bei uns zusammen mit Ihrem Hund. Wir freuen uns auf Sie.

Ab 180 € / 1 Nacht
Dresden

Little Suite Apartments Dresden

Tolle Ferienwohnungen mitten in Dresden für den Urlaub mit Kindern und Hund. Unsere Suiten befinden sich in einer ruhigen und naturnahen Lage am Rande der Dresdner Heide.

Ab 79 €
Völs am Schlern

Ferienwohnungen Wieserhof in den Dolomiten

Erleben Sie einen unvergesslichen Urlaub auf unserem familienfreundlichen Bauernhof in den Dolomiten inmitten einer malerischen Berglandschaft. Natürlich freuen wir uns auch auf die vierbeinigen Urlauber.

Ab 68 € / 1 Nacht
Tinnum, Sylt

Ferienhaus Sylt-Tinnum

Das hundefreundliche Ferienhaus mit 3 Schlafzimmern liegt ruhig in einer Sackgasse in Tinnum. Vor der Haustür beginnen schöne Spazier-, Rad- und Joggingwege und zwei Reitställe befinden sich in nächster Umgebung.

Ab 165 € / 1 Nacht
Umhausen

Hotel Johanna: 5 Sterne für 4 Pfoten

Hier fühlen wir uns alle pudelwohl, denn bei uns sind Hundekinder herzlich willkommen. Weil sie für uns Teil der Familie sind und auch im Urlaub an unsere Seite gehören: Unsere besten Freunde auf vier Pfoten.

Ab 78 € / 1 Nacht
Jünkerath

Ferien mit Hund im Ferienhaus Sonnenbüsch

Urlaub mit Hund im Ferienhaus Sonnenbüsch in Jünkerath in der Eifel. Hier sind Hunde erwünscht- und nicht nur erlaubt. Bis 10 Hunde wohnen bei uns kostenfrei!

Ab 548 € / 7 Nächte
Löffingen

Ferienwohnung Iris

Liebst Du das besondere Ambiente? Der ehemalige, fürstliche Gutshof liegt direkt am Rand der Wutachschlucht in Alleinlage inmitten der Natur. Hier findest Du in der Ferienwohnung Iris Platz für die ganze Familie!

Ab 100 € / 1 Nacht

Diese Beiträge interessieren dich vielleicht auch

Urlaubsideen mit Hund

Hausboot mit Hund

Urlaubsideen mit Hund

Urlaub am Gardasee mit Hund

Urlaubsideen mit Hund

Urlaub auf dem Bauernhof mit Hund

Noch nicht das Passende gefunden?